Schiffstagebuch

Wer hätte gedacht das es so schwer werden würde

Ich glaube die Enttäuschung bei euch ist riesengroß das ich mich nicht bei euch gemeldet habe. Selbstverständlich kann ich das sehr gut nachvollziehen. Ich wäre auch ein wenig sauer. Die letzten 2,5 Wochen waren schon ein wenig stressiger als gedacht. Dazu kommt dass der WLAN empfang hier nicht gerade super ist. Dennoch konnte ich mir jetzt ein wenig Zeit frei schaufeln um einen Beitrag zu verfassen.

Allerdings werde ich nur ganz kurz und knapp einen Beitrag schreiben. Die Detaillierten Beiträge muss ich dann wohl in einer Überstunden-Nachtschicht machen 😀 Aber ihr könnt euch schon einmal auf 3 super Beiträge zu Turku, Aarhus und Kopenhagen freuen.

So wo haben wir aufgehört?..

Ach ja beim Tag vor dem Abflug. Dieser war am 30.04 und einen Abend zuvor habe ich noch den Geburtstag meiner Cousine gefeiert. Ich kann euch sagen, es war ganz schön anstrengend fast 30 Stunden auf den Beinen zu sein. Aber ich bin im Moment in keiner Position zu jammern :D.
Also am Sonntag dem 30.04.2017 bin ich also von Hannover über Frankfurt nach Helsinki geflogen. Die Flüge waren recht entspannt und der Aufenthalt in Helsinki anfangs auch sehr lustig. Denn auf dem Flug habe ich schon einige neue Kollegen kennen gelernt. Die Mädels sind zwar nun alle im SPA Bereich des Schiffes aber man sieht sich ja trotzdem immer mal wieder. Leider mussten wir auch noch auf andere Flieger warten und so wurde aus einer super Stimmung eine eher genervte. Nach knapp 5 Stunden warten in einem Hotel nahe des Flughafens, ging es dann auch endlich mit dem Bus in Richtung Turku. Während der Fahrt hat man dann auch endlich seine eigentlichen Kollegen im Ausflugsbereich kennen gelernt. Beim Schiff angekommen gab es eine kleine Einweisung, Abholung der Crew-ID’s, kurzes Kennenlernen der Kollegen und beziehen der Kabinen. Dann vielen alle ziemlich erschöpft in ihre Betten.

Die Nächsten 2 Wochen…

…bestanden überwiegend aus Schulungen, Trainings, Schiffsrundgänge und den besten Teil, Restaurants Testen :D. Ja ihr hört richtig!! Da sich auch die Kellner einspielen mussten durfte die Crew die einzelnen Restaurants austesten. Obwohl wir als Crew natürlich auch so die Möglichkeit bekommen in den exklusiv Restaurants zu essen, sind doch die inklusiv Restaurants für uns leider Tabu. Das hat doch für alles entschuldigt 😀 .

Nach gefühlt tausend von Einweisungen, Trainings und Übungen ging es dann am 09.05 auch mit der ersten Fahrt los in Richtung Kiel. Und nach 2 weiteren Reisen mit Reisebüro Mitarbeitern und Beschäftigten von TUI Cruises begann am 16.05 endlich die erste Vorfreudefahrt. Denn an dem Tag ging es auch für uns so richtig los. Wir durften zum ersten Mal mit Gästen am Buchungsschalter stehen und diese Beraten. Ich war schon ein wenig aufgeregt. Dennoch haben meine neuen Kollegen mir schnell die Angst genommen und am Ende des Tages fühle ich mich schon etwas wie ein kleiner Profi ;).

Am 17.05

war auch endlich der Tag da an dem wir neuen endlich an einem Ausflug teilnehmen durften. Unsere Station war Aarhus, die zweitgrößte Stadt von Dänemark. Mehr Informationen über die Stadt findet ihr bei Die Welt und ich oder beim klicken auf den Städtenamen ;). Hier machten meine Kollegin und ich einen Stadtspaziergang mit Besuch einiger Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Gruppe war schön klein und das Wetter hat auch gut mitgespielt. Nach 3 Stunden war dann auch alles vorbei und ich war sehr stolz auf mich. Jetzt musste ich nur einige Vorbereitungen für den nächsten Tag machen und schon hatte ich meinen ersten Ausflug als Ausflugsexperte überstanden.

Gleich einen Tag später, nämlich heute, erreichten wir Kopenhagen. Da wurde es wirklich ernst, denn dies war der erste Ausflug den ich gleich alleine machen musste. Ihr könnt euch sicher denken dass ich Horrorvorstellungen hatte und ziemlich nervös war. Dennoch habe ich niemanden verloren, alle sich heil zurück zum Schiff gekommen und bis jetzt hat sich auch niemand über mich beschwert. Aber der Tag ist ja noch lang 😀 NEIN!! Ich bin wieder positiv eingestellt, versprochen!.

Jetzt habt ihr einen kleinen Eindruck von meinen letzten Tagen bekommen. Wie gesagt die genaueren Beschreibungen zu den Destinationen kommen hoffentlich bis ende der Woche. 😉 Natürlich folgen dann auch einige mehr Fotos! Und ihr wisst ja, bei fragen immer gerne schreiben. Habt einen super Tag und bis die Tage :*

 

Wie geht ihr mit Stress um? Was ist euch bei geführten Ausflügen am wichtigsten? Seid ihr eher die Optimisten, Realisten oder Pessimisten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.