Tallinn

Die Perle des Baltikums (Ja so wird sie mit noch zwei anderen Städten genannt) ist die Hauptstadt von Estland und war auf meiner Kreuzfahrt die erste Station.

 

Am Hafen angelegt ging es mit einem Shuttlebus der Rederei in die Innenstadt von Tallinn, von da aus wir unsere individuelle Tour starteten. Wir haben uns bewusst für keinen geführten Ausflug von AIDA entschieden, da wir vorher schon gehört haben dass die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß zu erreichen sind. Außerdem sieht man zu Fuß oft mehr als mit dem Bus 😉

Die erst Station war ein Souvenir Laden wo wir Postkarten und kleinere Andenken gekauft haben um uns dann in einen Mc Donald’s zu setzen um die Karten zu schreiben und den liebsten Zuhause zu berichten das wir gut angekommen sind. Okay sicher gab es in Tallinn auch andere Orte um dies zu tun, wo auch Wifi vorhanden ist aber ehe wir nach einem Café suchen die kostenfrei WLAN anbieten sind wir zu dem gegangen was wir kannten 😉

Die individuelle Tour führte uns weiter über den Marktplatz der Stadt hoch zur Alexander-Newsky-Kathedrale von der man einen super Blick über die kleine Stadt hatte. Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es wieder zurück zur Altstadt. Ein kleiner Stopp in einem Café mit typischen estnischen Leckereien durfte da natürlich auch nicht fehlen. Am späten Nachmittag fuhren wir mit dem Shuttle Bus wieder zurück zum Schiff, denn unsere Reise ging am frühen Abend schon weiter zum nächsten Hafen.

Mein Tipp: Egal in welcher fremden Stadt ihr seid einen Mc Donald’s oder Starbucks gibt es mittlerweile so gut wie überall (zumindest in den größeren Städten) um relativ kostengünstig an Wifi zu kommen. Ich sage mit Absicht nicht kostenlos, da man sich schon allein aus Anstand sich etwas zu trinken oder was kleines zu essen bestellt/holt. Des Weiteren empfehle ich wirklich die Stadt per Fuß zu erkunden, denn wie erwähnt sieht man dadurch oft viel mehr und man tut etwas für seine eigene Fitness 😛 Wer natürlich nicht mehr gut zu Fuß ist dann auf jeden Fall eine geführte Bustour- Hop on Hop off ist auch hier vertreten.

Sehenswertes: Eines der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt sind die Altstadt mit seinen kleinen, verwinkelten Gassen und die Alexander-Newsky-Kathedrale von der man einen super Ausblick auf die ganze Stadt hat. Sonst könnt ihr euch auch in ein kleines Straßencafé setzen oder über den Wochenmarkt mit seiner Sammlung tausernder Blumen schlendern.

Zu Übernachtungen kann ich leider nicht sagen, denn bei einer Kreuzfahrt reist man mit dem Hotel mit 😀 Außerdem gelten hier sicher die gleichen „Regeln“ wie in anderen Städten auch. Je nach seinen Bedürfnissen sollte man sich ein Hotel/Hostel aussuchen und vorher wissen was man sich alles anschauen möchte.

Seid ihr schon einmal in Tallinn gewesen? Kommt ihr vielleicht aus Tallin? Was müsste man eurer Meinung nach noch in der estnischen Hauptstadt sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.