Crew Life

Normal ist auch langweilig

Hallo liebe Freunde!! Ich hoffe eure Woche ist bis jetzt genau so schön wie meine?! Okay ich gebe zu ich habe Urlaub und könnte, wenn ich wollte den ganzen Tag im Bett oder auf dem Sofa verbringen. Natürlich mache ich das nicht, aber theoretisch würde es gehen :D. Für alle Arbeitstiere unter euch ist bestimmt Bergfest und dafür ein *partyhütchen* ;). Tatsächlich hat der heutige Beitrag etwas mit Arbeiten zu tun. Sicher könnte man meinen Job nicht wirklich als Arbeiten oder Normal bezeichnen, aber was ist heutzutage schon Normal?! :P.

Legen wir los

In meinem letzten Post habe ich euch ja versprochen einen typischen Arbeitsalltag im Leben eines Tourguides vorzustellen. Genau dies ist auch der Inhalt des Beitrages, ich hoffe es gefällt euch. Zu nächst möchte ich euch gerne noch einmal kurz erläutern was meine Hauptaufgaben auf dem Schiff waren. Danach folgt dann ein Tagesablauf am Seetag und einer an einem Landtag inkl. Ausflüge. Wenn der Platz noch reicht kommen am Ende sogar auch noch meine Top 10 Gästefragen oben drauf. Ist das nicht ein super Schnäppchen Angebot? 😀

ACHTUNG ABSCHWEIFUNG!

Bei dem letzten Satz habe ich immer die Teleshopping Bilder im Kopf die Morgens oder in der Nacht auf fast jedem Sender laufen. „Nur heute das absolute spitzen Angebot von 2 Themen zum Preis von einem. Außerdem leben wir nur für Sie exklusive Bilder hinzu. Und das ist noch nicht alles…“ Man könnte das ganze natürlich noch so weiter spinnen, aber ich glaube ihr habt den Sinn verstanden :D.

Back to the Main Topic

Zunächst noch einmal kurz zum Tourguide selbst. Ich bin dafür zuständig die Landausflüge zu Verkaufen und zu begleiten. Das heißt ich mache im Grunde die Ausflüge, die auch Gäste machen und stelle sicher dass alles so durchgeführt wird, wie es vorgeschrieben ist. Aber wie sieht denn eigentlich so ein Tag als Ausflugsexperte aus?.

Seetag: 

Hier sind die Hauptaufgaben am Buchungsschalter zu stehen und den Gästen zu Ausflügen zu beraten. Auch kann es sein, dass man eine Ausflugspräsentation vor den Gästen hält. Nach einer Mittagspause geht es dann meistens auch noch einmal an den Schalter. Abends macht man natürlich noch einige Arbeiten die so anfallen und erledigt werden müssen. Allerdings ist nicht jeder Seetag gleich. Mal hat man später, mal früher seine Mittagspause. An einem Seetag hat man zwischen den Schalterzeiten ein paar Stunden frei oder früher Feierabend als die Kollegen. Es rotiert immer, so dass jeder im Team mal jede Variante durchlaufen hat. Am letzten Seetag der Reise ist man nur noch für 1-2 Stunden am Schalter und macht den Rest des Tages andere Aufgaben für die kommende Reise.

Landtag: 

An diesem Tagen geht man natürlich auf Ausflüge. Am Tag zuvor bekommt man seinen Einsatzplan und sieht welchen Ausflug man begleiten darf. Natürlich sind wünsche auch immer sehr Willkommen. Aber auch hier kann sich der Tag immer anders gestallten. An einem Tag hat man den ganzen Tag einen Ausflug und dafür am Abend keine Schalterzeiten und/oder Abwicklungen. Am nächsten hat man aber vielleicht einen Ausflug, Nachmittags 2 Abwicklungen und am Abend Schalter. Aber auch der Dispatch ist Teil unserer Aufgaben an einem Landtag. Ab und an kann es auch vorkommen, dass man mal 2 Ausflüge an einem Tag hat. In St. Petersburg z.B. ist dies sehr oft vorgekommen. Vor allem auch weil wir dort 2 Tage waren und man am Abend natürlich auch auf Ausflug gehen kann. Die Varianten sind hier auch sehr vielseitig und bringen definitiv keine Langweile auf :D.

Klärung von unbekannten Wörtern

Abwicklung = Man ist am Treffpunkt für den Ausflug, wartet das alle Gäste für den Ausflug, die angemeldet sind, da sind und bringt die Gäste zum Bus, Boot oder dem Reiseleiter. Man selbst fährt aber nicht mit. Eine Abwicklung macht man entweder als Unterstützung von den Kollegen die tatsächlich den Ausflug begleiten. Gegebenenfalls kann eine Abwicklung auch allein durchgeführt werden.

Dispatch= Man ist für die Koordination der einzelnen Ausflugsgruppen verantwortlich. Der Dispatch dient als Kommunikation zwischen der Gruppen im Schiff und der Agentur mit den Bussen auf der Pier. Dieser gibt seinem Kollegen auf dem Schiff das Go die Gruppe herunterzubringen.

Schalter= Der Buchungsschalter an Bord. An diesem können Gäste selbstständig oder mit der Hilfe eines Ausflugsexperten Landausflüge buchen.

Weiter im Text 

Ihr seht der Tagesablauf ist immer unterschiedlich und vielseitig. Nicht jeder Tag gleicht dem anderen und das ist auch gut so, denn so kann keine wirkliche Monotonie entstehen. Natürlich hat man immer ein Schema nach dem man arbeitet, aber das ist ja überall so. Sicher stellt ihr euch auch die Frage ob ich in den Pausen auch wirklich das machen kann was ich will. Und das kann ich beruhigt mit JA beantworten. An den Seetagen wasche ich meistens meine Wäsche, gehe was essen, schaue Fern oder schlafe einfach auch mal für ein paar Minuten. An den Landtagen kann ich das gleiche machen oder evtl. auch die Stadt/Gegend erkunden in der wir uns gerade befinden. Denn so lange man alle seine Aufgaben am Ende des Tages erledigt hat, hat man auch einen entspannten Tag ;). Dennoch dürft ihr nicht vergessen dass der Job nicht dazu da ist um kostenlos die Welt zu bereisen. Man muss schon was dafür tun und ab und zu kann es auch stressig werden. Aber das heißt nicht, dass man nicht auch ein wenig Spaß bei seiner Arbeit haben kann. Es ist schon ein ernst zunehmender Job und definitiv nicht ohne, aber am Ende jeden Tages war ich sau froh mich für dieses Abenteuer entschieden zu haben.

Das Maß ist schon voll

Ihr merkt der Beitrag wird schon wieder ein wenig lang. Deshalb vertage ich meine Top 10 Gästefragen auf den nächsten Post ;). Ich hoffe ihr habt einen kleinen Eindruck darüber bekommen, dass es sich hierbei nicht wirklich um einen normalen Job handelt. Wenn ihr spezifischere Fragen habt, die jetzt nicht beantwortet wurden, dann schreibt mir doch gerne einen Kommentar. Natürlich könnt ihr mir auch via Instagram eine Nachricht schicken. Ich freue mich auf eure Meinungen.

Was haltet ihr von dem Post? Würde euch mein geschriebenes weiterhelfen? Was möchtet ihr noch gerne wissen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.