Lyon,Frankreich

Bon jour et bienvenue de Lyon!

Nach dem Au Pair, zurück in Deutschland, begann ich eine Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin in Fachrichtung Fremdsprachen (länger konnte die Bezeichnung sicher nicht werden^^). Hierzu gehörte auch das absolvieren eines Praktikums. Ich entschloss mich dafür nach Frankreich in ein Hotel zu gehen.

Die Wahl viel auf Lyon, einer mittelgroßen Stadt im Süden des Landes (nicht ganz Côt d’Azur aber nah dran). Hier arbeiteten wir in einem kleinen Hotel überwiegend an der Rezeption im Schichtdienst.

In der Frühschicht musste man das Frühstück vorbereiten, die Rezeption öffnen, Geld zur Bank bringen und sich um dem Check-Out kümmern. Am Nachmittag bei der Spätschicht half man beim Check-In der neuen Gäste, legte Reservierungen an, nahm Anmeldungen für das Frühstück am nächsten Tag auf und schloss die Rezeption sowie die Eingangstür. Wir beide wohnten auch im Hotel was den Weg zur Arbeit leichter machte.

  

So jetzt genug von der Arbeit, hier kommt das Vergnügen.. nämlich die Bilder :D-Viel Spaß

Mein Tipp: Wenn ihr in Lyon seid dann besucht auf jeden Fall den Parc de la Tete d’or und Notre Dame de Fourviere. Denn in dem Parc gibt es noch einen kleinen Zoo und man kann auf einem kleinen See Tretboot fahren und von der Notre Dam hat man einen super schönen Blick über die Stadt – Abends ist es sicher noch schöner. Sonst bummelt einfach durch die Altstadt der Stadt und versucht euch nicht durch die vielen, kleinen Gässchen zu verirren.

Übernachtung: Da wir in dem Hotel, wo wir gearbeitet haben, auch geschlafen kann ich euch leider nicht so viele weiteren Tipps diesbezüglich geben. Aber unser Hotel war nur wenige Gehminuten von einer Bushaltestelle entfernt und nur ca. 2 km zu Fuß zum Stadtzentrum. Es lag zwar in einem eher Arabischem Viertel aber es ist sehr sicher. Mit der Hoffnung dass es das Hotel noch gibt, würde ich es euch natürlich auch empfehlen. Es heißt Les Carres Pegase. Leider müsst ihr damit rechnen für alles extra zu zahlen- Parken, Frühstück, extra Handtücher, W-LAN, Wäsche waschen etc.

Sehenswertes: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt seht ihr schon oben in meinen Bildern. Hierzu gehören der Parc de la Tete d’or mit dem Zoo, die Basilika Notre Dame de Fourviere die auf einem Hügel gelegen ist, ein Amphithéâtre des Trois Gaules, Vieux Lyon einem Mittelalterliche Stadtviertel der Stadt, die Kathedrale Saint Jean, Place Bellacour im Stadtzentrum, die Oper und Place des Terreaux mit seinen Fontänen. In der Nähe gibt es noch einen kleinen Strand bzw See (im Grand Parc Miribel Jonage) in dem man schwimmen kann.

Möchtet ihr auch mal nach Lyon reisen? Was habt ihr dort so erlebt? Was gefällt euch an Frankreich im allgemeinen? Habt ihr mehr Reisetipps für mich?

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.