Los Angeles

Die Stadt der Engel ist ja bekannt für seine Stars, gute Filme und entdecken neuer Trends (die auch oft von den Stars der Stadt ausgehen ^^). Hier war ich bis jetzt nur einmal und meiner Ansicht nach ist das auch leider völlig ausreichend. Klar wenn ich noch einmal in die USA reise und dort z.B. eine Tour der Westküste entlang machen würde, dann würde ich Los Angeles noch einmal besuchen. Dennoch hat mich die Stadt beim ersten Eindruck nicht so geflashed wie San Francisco oder Chicago (New York fällt hier natürlich aus der Wertung raus, da es sowieso an erster stelle bei mir steht :D).

Wir wurden im Stadtteil Hollywood untergebracht und hielten uns natürlich die meiste Zeit auch dort auf. Für einen Tag sind wir nach Santa Monica an den Strand gefahren und haben einen Mini Einblick von Beverly Hills bekommen. In Hollywood befindet sich der berühmte Walk of Fame mit dem Chinese Theater und dem KodakTheater (heute Dolby Theater,dem Ort der Oscars).

Ich war leider ein wenig enttäuscht vom Walk of Fame und dem Hollywood Blvd. im allgemeinen. Im TV wird alles immer so prunkvoll und glamourös dargestellt. In Wirklichkeit hatte der Walk of Fame deutliche Abnutzungen (was irgendwie klar ist, da jeden Tag Millionen von Leuten darüber laufen) und die gesamte Gegend war auf den Tourismus mit Souvenir Läden, Restaurants und Shops für Städtetouren ausgelegt. Dennoch sollte sich jeder sein eigenes Bild von der Stadt machen 😉

Mein Tipp: Versucht nicht euch nur in einem Stadtteil aufzuhalten um nicht so ein einseitiges Bild wie ich von der Stadt zu bekommen. Seht euch auch Downtown an, Venice Beach oder macht einen Tagesausflug ins Disneyland oder Universal Studios. Es gibt viele Möglichkeiten das beste der Stadt zu sehen und nur weil ich ein wenig enttäuscht war muss es bei euch ja nicht genauso sein ;). Hier ist auch ein Auto von Vorteil um schneller von A nach B zu gelangen, da die Busse viele Stopps haben und mind. 2 mal so lange brauchen.

Übernachtung: Wie oben schon erwähnt haben wir in einem Quality Inn 2 Blocks vom Walk of Fame übernachtet. Hier war das Frühstück dabei und es war definitiv in einer super Gegend. Auch hier spielen eure Reisebegleiter bei der Wahl der Übernachtung eine große Rolle. Setzt euch Prioritäten was ihr gerne sehen wollt und in dem Stadtteil mit den meisten Sachen würde ich auch das Hotel/Hostel wählen.

Sehenswertes: Auch wenn mir Hollywodd nicht so wirklich gefallen hat, empfehle ich dennoch jedem den Walk of Fame zu Besuchen. Ein Besuch am Santa Monica Beach ist definitiv ein muss genauso wie Beverly Hills und der Rodeo Drive (auch wenn sich ein normaler Mensch dort nie etwas leisten könnte :D). Des Weiteren sind Venice Beach, Malibu Beach und Downtown gute Adressen der Stadt. Macht doch eine „Houses of Celebrities-Tour“ ;P

Wie fandet ihr Los Angeles? Hat euch mein Beitrag gefallen? Habt ihr weitere Anregungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.