Florida

Floidas Beiname ist der „Sunshine State„, da liegt es ja eigentlich nah dass der Staat fast das ganze Jahr über Sonnenschein und wärmere Temperaturen hat. Diese warmen Tage sind dann auch immer sehr geeignet für unzählige Strandaufenthalte. Der schönste Strand Floridas soll der Clear Water Beach in der Nähe von Tampa sein. Ich persönlich finde ja Anna Maria Island schöner aber Geschmäcker sind ja verschieden. Habt ihr gewusst das es auch einen Strand gibt wo man offiziell mit dem Auto drüber fahren kann? Doch den gibt es und den findet ihr am Daytona Beach.

Aber außer den Stränden und den Städten wie Miami und Orlando gibt es in Florida noch einige andere Sachen die man dort erleben kann. So zum Beispiel alles über das Weltraum erfahren und an den richtigen Tagen sogar eine Raketenstart live beobachten. Der Raumfahrthafen Port Canaveral ist nämlich nur wenige Autostunden von Orlando entfernt und lässt das Raumfahrer Herz höher schlagen. Ich habe mir bei der NASA zwar nichts angeschaut aber das Feeling war dennoch ein wenig vorhanden. Und auch wenn wir den Start der Rakete nur von weiten gesehen haben und es keine Bemannte Mission war, so was es dennoch ein tolles Erlebnis.

Bei dem Besuch meiner Eltern wollte ich natürlich nicht das diese sich in Irgendeiner Form langweilen würden. So sind wir in Orlando auf einen Schießstand gewesen und durften unsere Fähigkeiten beim Schießen mit einer Pistole unter Beweis stellen. Nach einer kurzen Erklärung und Einweisung in die Regeln konnten wir auf unser Ziel, eine Papier Scheibe, schießen. Zum erstaunen meiner Eltern und mir selbst habe ich doch einige Male sehr gut getroffen 😀

Da die USA generell eher bekannt ist für American Football, Baseball und Basketball haben mein Papa und ich uns selbstverständlich auch ein Spiel der Orlando Magic im Amway Center gegen die Atlanta Hawks angesehen. Die Stimmung war grandios und das nächste Mal geht es gleich zum Super Bowl Spiel 😛

Ihr seht Florida hat viel mehr zu bieten als nur Freizeitparks und schöne Strände :P. Wenn ihr noch mehr Bilder von den Städten Floridas (St. Augustin, Orlando und Miami) und anderes Sehenswertes sehen wollt dann schaut doch mal bei den anderen Seiten vorbei ;). Wenn ihr auf die einzelnen Orte und dem Wort Sehenswertes klickt gelangt ihr direkt dorthin.

Mein Tipp: Eine Woche oder ein paar Tage reichen leider nicht ganz um die wichtigsten und schönsten Orte des Staates zu sehen. Meine Eltern waren 3 Wochen da und fanden die Zeit viel zu knapp bemessen. Ich will euch jetzt nicht dazu zwingen ewig lange in Florida zu bleiben, aber wer so viel wie möglich sehen möchte der braucht mindestens 2 Wochen. Hier kommt es natürlich auch darauf an was ihr euch alles anschauen möchtet. Nur nach Florida zu fliegen um ins Disney World oder in die Universal Studios zu gehen ist, meiner Ansicht nach, verschwendetes Geld und Zeit. Sicherlich sind diese 2 Dinge super schön aber ich würde lieber andere Dinge sehen wollen. Deshalb macht euch vorher einen Plan was euch bei eurem Trip am wichtigsten ist und auf was ihr auch gut und gerne verzichten könntet. Denkt immer daran dass man ggf. auch ein zweites Mal nach Florida reisen kann um andere Sachen zu sehen. Beachtet Außerdem beim Auto mieten darauf dass ihr euch gleich eine Toll-Plate (Gebühren Plakette) mit bucht um extra kosten zu vermeiden. Wenn ihr fragen dazu habt dann immer gerne Mail an mich.

Übernachtung: Nehmt euch ein Hotel in der Nähe von verschiedenen Punkten die ihr gerne sehen wollt. So zum Beispiel eins in Miami/ Fort Lauderdale wenn ihr euch Miami, Everglades und Key West anschauen möchtet. Für die Gegend rund um Orlando, St. Augustin und Port Canaveral empfiehlt sich ein Hotel in der Mitte dieser Städte. So müsst ihr nicht ständig „Umziehen“ und habt weniger Stress. Außer ihr möchtet natürlich den klassischen Roadtrip machen, da würde sich ggf. ein Camper oder Airbnb Apartments sehr gut eignen. Überlegt euch welchen Komfort ihr haben wollt und richtet euch danach mit der Buchung eurer Unterkunft.

Sehenswertes: Florida hat viel zu bieten, auch wenn einige behaupten es sei nur der Rückzugsort für die Rentner die dort zur Ruhe kommen wollen. Ihr müsst ja nicht gleich dahin auswandern, aber die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der USA befinden sich in diesem schönen Staat und eine Reise ist dieser definitiv wert. Welche Dinge ein muss sind habe ich euch oben bereits Beschrieben und unter den anderen Unterpunkten findet ihr noch viel mehr. Sonst immer gerne fragen 😉

Seid ihr mehr für Roadtrips oder Tagesausflüge? Kultur oder Spaß? Wie sieht euer typischer Urlaub aus?

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.